Home » Dr. Daniel 22 - Arztroman: Ein Vorbild versagt by Marie Françoise
Dr. Daniel 22 - Arztroman: Ein Vorbild versagt Marie Françoise

Dr. Daniel 22 - Arztroman: Ein Vorbild versagt

Marie Françoise

Published October 20th 2015
ISBN :
Kindle Edition
83 pages
Enter the sum

 About the Book 

Die Sprechstunde bei Dr. Robert Daniel hatte gerade begonnen, als Stefanie Metzler völlig aufgelöst die Praxis betrat.»Fräulein Meindl, ich muß dringend zum Doktor«, stieß sie hervor.Die junge Empfangsdame Gabi Meindl unterdrückte nur mit Mühe einenMore  Die Sprechstunde bei Dr. Robert Daniel hatte gerade begonnen, als Stefanie Metzler völlig aufgelöst die Praxis betrat.»Fräulein Meindl, ich muß dringend zum Doktor«, stieß sie hervor.Die junge Empfangsdame Gabi Meindl unterdrückte nur mit Mühe einen Seufzer. Sie haßte es, wenn Patienten unangemeldet kamen! Und noch viel mehr wurmte es sie, daß sie sich Stefanie gegenüber nicht einmal eine diesbezügliche Bemerkung erlauben durfte, denn immerhin war die die jüngere Schwester vom Chefarzt der Steinhausener Waldsee-Klinik. Und das war noch nicht alles. Dr. Daniel kannte die junge Frau praktisch seit ihrer Geburt. Gabi würde also zumindest mit einer kritischen Bemerkung ihres Chefs rechnen müssen, wenn sie sich Stefanie gegen-über nicht vollkommen korrekt verhielt.  »Nehmen Sie bitte noch einen Augenblick im Wartezimmer Platz, Fräulein Metzler«, bat Gabi mit einem höflichen, aber dennoch sehr unverbindlichen Lächeln. »Sobald der Herr Doktor frei ist, wird Fräulein Sarina Sie holen.«   »Danke«, brachte Stefanie mühsam hervor, dann verschwand sie im Wartezimmer.   Gabi schickte ihr einen abgrundtiefen Seufzer hinterher.   »War die eigentlich jemals mit Termin beim Chef?« knurrte sie mißmutig, dann schüttelte sie den Kopf. »Also, manche dieser Damen können sich einfach alles herausnehmen. Ich würde nicht ständig unangemeldet beim Arzt auftauchen.«   Die Sprechstundenhilfe Sarina von Gehrau lächelte. »Sie würden wohl vieles nicht machen, was unsere Patientinnen so Tag für Tag einfällt, nicht wahr?«   Gabi errötete tief. Sie hatte nicht bemerkt, daß Sarina in den Vorraum gekommen war, denn sonst hätte sie sich zu diesem Vergleich nicht hinreißen lassen. Andererseits wußte Sarina ja ganz genau, wie gern sich Gabi mit den Patientinnen des Chefs verglich und wie gut sie selbst dabei meistens abschnitt.Jetzt holte sich Sarina die Karteikarte von Stefanie Metzler und meldete sie bei Dr. Daniel an. Der Arzt runzelte besorgt die Stirn.»Sie war aufgeregt, sagten Sie?«